×
Morgen 10. Jahrestag des Zugunglücks im Deisterbahnhof / Verein „Störfall“ beobachtet Entwicklung

Als Deutschland auf Bad Münder blickte

Bad Münder (jhr). Es gibt Ereignisse, die bleiben im Gedächtnis. Fast jeder Münderaner weiß noch, wo er am Abend des 9. September 2002 war – jenem Abend, der Bad Münder bundesweit in die Schlagzeilen brachte. Um 20.44 Uhr stießen in unmittelbarer Nähe des Deisterbahnhofs zwei Güterzüge zusammen. Es kam zu gewaltigen Explosionen, bei der große Mengen der gefährlichen Chemikalie Epichlorhydrin freigesetzt wurden. Noch Jahre später fragen sich in der Unglücksnacht eingesetzte Polizisten und Feuerwehrmitglieder, ob der Einsatz gesundheitliche Spätfolgen haben wird. Epichlorhydrin ist eine giftige, Krebs erzeugende und Erbgut schädigende Substanz.

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*(anschließend nur 6,95 €/Monat)

Statt 6,95 € nur

0,99 €

im ersten Monat

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass (PayPal)

24 Stunden Zugriff auf NDZ+ & NDZ Mobil-App

1,49 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt