weather-image
Gutachter und Polizei gestern auf Spurensuche im Hotel "Zum Lindenkrug"

Als der Dachstuhl schon brannte, lief im Erdgeschoss noch der Fernseher

Engern (wm). Zwei Gutachter und Manfred Rost, der Brandexperte beim Kriminalermittlungsdienst im Polizeikommissariat Rinteln, sollen jetzt klären, warum im ehemaligen Hotel "Zum Lindenkrug" in Engern am 21. März ein Großbrand ausgebrochen ist. Das Haus war unmittelbar nach dem Feuer nicht zu betreten, da sich die alten Lehmdecken mit Löschwasser vollgesogen hatten. Bereits am Dienstag hatten Rost und Gutachter Hartmut Kloth aus Bad Meinberg von einem Hubwagen der Feuerwehr aus den ausgebrannten Dachstuhl besichtigt. Für Kloth war danach zumindest klar, dass das Feuer im Obergeschoss- oder Dachgeschossbereich entstanden sein muss.

Gefährlicher Job: Gutachter und Polizei steigen über eine Leiter


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt