weather-image
19°
Olympia und Tibet: Politiker zur Sache

"Alles tun, dass es nicht zum Boykott kommt"

Landkreis (motz). Zu Beginn dieser Woche wurde im griechischen Olympia das Olympische Feuer für die Sommerspiele 2009 in China entzündet. Eigentlich ein Anlass zur Vorfreude auf eines der größten Sportereignisse weltweit. Doch in den letzten Tagen wurden auf Grund der angespannten Situation in Tibet immer wieder Stimmen nach einem Boykott der Spiele laut. Grünen-Chefin Claudia Roth kritisierte die Entscheidung des Deutschen Olympischen Sportbundes das deutsche Team definitiv nach China zu schicken. Sie sprach von einem "Blankoscheck" für die Führung in Peking. Wie ist die Meinung heimisc her Politiker dazu?

Sebastian Edathy


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt