weather-image
25°

Alkohol: Polizei kontrolliert Lkw-Fahrer

Alkoholisierte LKW-Fahrer stellen eine Gefahr für sich selbst, aber auch andere Verkehrsteilnehmer dar. Auf dem Autohof Lauenau, direkt an der Autobahn 2, verbringen zahlreiche Trucker aufgrund der Wochenendfahrverbote das Wochenende, um dann am Sonntagabend ihre Fahrt fortzusetzen. Vereinzelt kommt es dabei zu Alkoholkonsum mit den bekannten Auswirkungen auf die Fahrtüchtigkeit. Oftmals sind sich die Fahrer laut Polizei nicht bewusst, dass eine kurze Ausnüchterungsphase durch einige Stunden Schlaf oder ein paar Tassen kräftigen Kaffee nicht ausreicht, die Fahrtüchtigkeit wieder herzustellen. Aus diesem Grunde hat die Polizei am vergangenen Sonntagabend Präventivkontrollen bei LKW-Fahrern durchgeführt, die gerade im Begriff waren, loszufahren. Es wurden insgesamt sieben Atemalkoholtests durchgeführt. Bei zwei Fahrern wurden dabei Werte festgestellt, die zwar noch unterhalb der absoluten Fahruntüchtigkeit von 1,1 Promille waren, aber dennoch Auswirkungen auf die Fahrtüchtigkeit befürchten ließen. Mit den Fahrern wurden verkehrserzieherische Gespräche geführt. Beide verlängerten freiwillig ihre Ruhezeiten bis zur völligen Ausnüchterung. Insgesamt stießen die Kontrollen bei den LKW-Fahrern nach Angaben der verantwortlichen Dienstschichtleiterin der Polizei Bad Nenndorf auf positive Resonanz. Die Polizei kündigt an, diese Aktion in unregelmäßigen Abständen zu wiederholen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt