weather-image
30°

Afrikanische Schweinepest: Wie Jäger mit der Gefahr umgehen

BAD MÜNDER. Die Angst vor der Afrikanischen Schweinepest wächst – die Jäger im Landkreis seien aber gut aufgestellt, sagt Kreisjägermeister Jürgen Ziegler. Aufgrund des hohen Bestands würden bereits seit Jahren vermehrt Wildschweine geschossen. „Derzeit feinjustieren wir, um die Bejagung noch zu intensivieren.“

Wildschweine werden auch hier im Landkreis verstärkt gejagt – die Jäger seien gut strukturiert und organisiert, sagt Kreisjägermeister Jürgen Ziegler. Foto: dpa
lindermann

Autor

Johanna Lindermann Redakteurin zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt