×

Aerzener (21) stirbt noch am Unfallort

Hameln (ube). Ein Autofahrer (21) aus Aerzen ist gestern um 16.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 433 zwischen Hameln und Gut Helpensen ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben war der Mann dabei, einen Wagen zu überholen. Als ihm ein Fahrzeug entgegenkam, muss er das Steuer in Panik nach rechts gerissen haben. Der BMW fuhr gegen eine Böschung, prallte zunächst frontal und dann mit dem Heck gegen Bäume, flog durch die Luft und fiel auf das Dach. Feuerwehrleute aus Hameln und Haverbeck schnitten das eingeklemmte Opfer aus dem Wrack. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt