weather-image
Wirtschaftsminister Bode und Umweltminister Sander zu Gast beim Arbeitgeberverband

AdU fragt: „Wie verlässlich ist die Politik?“

Bad Münder (jhr). Wachstumspolitik für Niedersachsen – das Thema, zu dem der Arbeitgeberverband der Unternehmen im Wesergebiet (AdU) Wirtschaftsminister Jörg Bode (FDP) eingeladen hatte, birgt in der Weserregion seit vergangenem Herbst in einem Punkt einen Nachgeschmack. Und so hielt sich AdU-Vorsitzender Ulrich Meyer bei der Begrüßung des prominenten Gastredners mit Kritik auch nicht zurück: „Was uns mit der Einplanungsrunde der GA-Mittel zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur im November 2009 widerfahren ist, hat mit Verlässlichkeit und Nachhaltigkeit im politischen Handeln nichts zu tun“, machte er vor rund 170 AdU-Mitgliedern und Gästen im Martin-Schmidt-Konzertsaal unmissverständlich deutlich.

Ein Präsent für den Gast: AdU-Vorsitzender Ulrich Meyer (li.) üb


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt