weather-image
22°
Wohnung wird ausgeraubt, verwüstet, angesteckt / Bewährungsstrafe für Angeklagte

Absurder Rachefeldzug vor Gericht: "Taten waren vom Hass gesteuert"

Rinteln. "Diese Taten waren vom Hass gesteuert", sagt Oberstaatsanwalt Bodo Becker am Ende eines bedrückenden Prozesses am Rintelner Amtsgericht. Gleich zweimal wurde Detlev M.'s Wohnung in Hohenrode ausgeraubt und verwüstet, und schließlich brannte auch noch sein Haus. Die Täter: sein eigener Schwager und dessen ehemals bester Kumpel. Im Hintergrund: seine mit ihm im Zwist liegende Schwester.

Autor:

Cornelia Kurth


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt