×
Ein kanadischer Bomber ist im Zweiten Weltkrieg in Stemmen abgestürzt

Absturz nach 65 Jahren aufgeklärt

Hülsede/Stemmen (han). In der Nacht zum 28. September 1943 flogen 678 Bomber der kanadischen und britischen Luftwaffe einen Großangriff auf Hannover. Von einem deutschen Nachtjäger getroffen, stürzte eine der Maschinen auf einen Acker in Stemmen. Alle sieben Besatzungsmitglieder kamen ums Leben. Lange Zeit blieb ungeklärt, wer die Toten waren und woher sie stammten. Nach umfangreichen Recherchen klärte Dirk Hartmann aus Hülsede den Absturz auf.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt