weather-image
17°
Zwei Unfälle an der Brückenbaustelle innerhalb von nur einer Minute / Rettungsteam bringt Schwangere in Klinik

Absperrbaken auf einer Länge von 50 Metern umgefahren

Hachmühlen (ube). Innerhalb von nur einer Minute haben sich am Montagabend auf der Bundesstraße 217 an derselben Stelle zwei Verkehrsunfälle ereignet. Dabei wurde eine Frau aus Hessisch Oldendorf verletzt. Die Autofahrerin habe sich leichte Prellungen zugezogen, hieß es. Da sie im dritten Monat schwanger ist, wurde die 25-Jährige vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden wird auf mehr als 20 000 Euro geschätzt.

270_008_4400509_wb103_1011_1_.jpg

Der erste Unfall geschah um 20.47 Uhr. An der Brückenbaustelle (dort gilt Tempo 50) soll ein Autofahrer aus Blomberg, der in Richtung Hasperde unterwegs war, zu schnell gefahren sein. Ein Ermittler sprach gestern von „nicht angepasster Geschwindigkeit“. Folge: Der Saab des 40-Jährigen fuhr die dort aufgestellten rot-weißen Sperrbaken auf einer Länge von 50 Metern um. Dabei wurde der Wagen erheblich beschädigt. Das Wrack (Schaden: 15 000 Euro) musste mit einem Kran geborgen werden. Der Blomberger hatte Glück im Unglück – er kam mit dem Schrecken davon.

Wenige Sekunden nach der Kollision fuhr die Hessisch Oldendorferin mit ihrem VW Golf über mehrere auf der Straße liegende Baken. Die 25-Jährige hatte die Hindernisse zu spät erkannt. Ihr Volkswagen habe die Mittelleitplanke leicht touchiert, sagte ein Polizist.

Unfallort Brückenbaustelle: Der Saab des Blombergers wurde erheblich beschädigt.Foto: Dana



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt