weather-image
25°
Jugendfeuerwehrwart Hans-Jürgen Dreier geht nach 17 Jahren

Abschied von „Hampi“

OCKENSEN. Zufrieden war Ortsbrandmeister Julian Färber bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Ockensen im Dorfgemeinschaftshaus nicht.

Das Dorfgemeinschaftshaus Ockensen war voll besetzt. FOTO: GÖK

Insgesamt 855 Dienststunden haben die 13 aktiven Feuerwehrkameraden des kleinen Ortes geleistet, womit Färber nicht zufrieden war. In Gesprächen haben die Feuerwehrmänner und –frauen aber zugesagt, künftig wieder mehr Stunden leisten zu wollen. Neben den 13 Aktiven verfügt die Feuerwehr über acht Kameraden in der Altersabteilung, 47 fördernde Mitglieder und zwei Mitglieder in der Jugendfeuerwehr, die künftig in Wallensen betreut werden. Nach über 17 Jahren gab Jugendfeuerwehrwart Hans-Jürgen „Hampi“ Dreier sein Amt ab. Wiedergewählt wurden in der Versammlung aber Schriftführerin Eike Meckfessel und Kassenwart Michael Paulessen.

Die vorhandenen Kameraden waren vergangenes Jahr vor allem bei der Unterstützung der Kreisfeuerwehrbereitschaft gefordert. Ob bei einem kleinen Waldbrand, zwei Hochwassereinsätzen oder einer Alarmübung – die Einsätze waren vielseitig. 2018 ist wieder das Grillen der Feuerwehr am Wasserbaum geplant, was auf den 18. August terminiert ist. Geplant ist neben der Weihnachtsfeier am 14. Dezember auch die Ausrichtung vom Vereinswanderpokalschießen aufgrund des ersten Platzes im vergangenen Jahr, was aber noch nicht terminiert ist.GÖK

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare