×

Abgeordnete aus Bad Münder kritisiert das Aus fürs Betreuungsgeld

Die heimische Landtagsabgeordnete Petra Joumaah, frauenpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, bedauert die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, das Betreuungsgeld zu kippen. "Die Verlierer dieses Urteils sind die über 43 000 Familien in Niedersachsen, die das Betreuungsgeld bislang bekommen haben", erklärte sie in einer ersten Reaktion auf die Entscheidung aus Karlsruhe. Joumaah: "Den Eltern geht damit ein Stück Wahlfreiheit bei der Betreuung ihrer Kinder verloren." Das Betreuungsgeld sei kein Almosen, sondern ein Anerkennungsbetrag für die Erziehungsleistung in der Familie.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt