weather-image
Weserfähre nimmt Betrieb auf / An Wochenenden von 10 bis 18 Uhr

Ab Samstag heißt es wieder einen Sommer lang: "Hol über, Fährmann"

Veltheim (who). Die Weserfähre Veltheim zwischen Veltheim und Varenholz nimmt nach der Winterpause am Samstag, 5. April, ab 10 Uhr wieder ihren Betrieb auf, was Radfahrer wie Wanderer freuen wird. Ohne Motorkraft und begleitet vom Rauschen der Strömung gleitet die Gierseilfähre unter Führung von Fährmann Alfred Huck zwischen den Anlegestellen Veltheim und Varenholz hin und her. Mehr als 2000 Gäste haben die Fähre in der Saison 2007 benutzt.

Auch Alfred Huck steht in dieser Saison wieder mit am Steuer der

Musste Alfred Huck im Sommer letzten Jahres nahezu alle Fährtermine wahrnehmen, so stehen in der jetzt beginnenden Fährsaison Hermann Drehmel, Uwe Diestelhorst und Winfried Lammich als Fährpartner zur Verfügung. Komplettiert wird das Team durch Wolfgang Wilhelm Gröne, ehemaliger Seefahrer auf großer Tour. Alle Fährmänner üben die Tätigkeit in ihrer Freizeit aus. Mit einem kräftigen "Fährmann, hol über" können ab Samstag bis Ende Oktober Wanderer und Radwanderer an Wochenenden und Feiertagen in der Zeit von 10 bis 18 Uhr von einem zum anderen Ufer "schippern". Gruppen ab 10 Personen können auch wochentags nach vorheriger Anmeldung im Haus des Gastes (drei Tage vordem Termin, Tel. 0571-791282), übersetzen. Jetzt hoffen die Fährmänner, dass der Fähre immer eine Hand breit Wasser unter dem Kiel gegönnt ist.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt