weather-image
23°

Ab heute gelten Änderungen bei den Öffis

BAD MÜNDER. Sobald in diesem Jahr das gute Wetter nach draußen locken würde, würden sicherlich mehr Anfragen für das Projekt „Mobilcard“ eingehen – so optimistisch zeigten sich die Öffis Anfang des Jahres. Bei diesem Angebot erhielten Kunden eine Monatskarte für den Bus sowie ein Pedelec für den Weg zur Bushaltestelle.

Wer mit den Öffis zum Beispiel Richtung Hameln unterwegs ist, muss jetzt einiges beachten. Foto: Dana
lindermann

Autor

Johanna Lindermann Redakteurin zur Autorenseite

Doch das ist nun Geschichte: „Die Mobilcard wird ab 1. Juni nicht mehr angeboten“, heißt es jetzt von den Öffis.

Im April 2017 wurde das Angebot nach Hessisch Oldendorf, Emmerthal und Aerzen auch in Bad Münder eingeführt. Bis Anfang 2018 hatten sich insgesamt drei Kunden im Bereich Bad Münder gefunden, wie die Öffis auf Nachfrage der NDZ im Januar mitteilten. Dennoch zeigte sich der Nahverkehr Hameln-Pyrmont damals noch optimistisch: „Diese Entwicklung verläuft analog zu Hessisch Oldendorf, wo innerhalb des ersten Jahres eine Personenzahl von weit unter fünf Mobilcard-Kunden zu verzeichnen war.“ Im zweiten Jahr sei diese Zahl dort allerdings rapide angestiegen.

Doch dazu kommt es jetzt nicht. „Dieses Projekt war von vornherein zeitlich befristet und kann aus wirtschaftlichen Gründen in der gegenwärtigen Form nicht weitergeführt werden“, teilen die Öffis nun mit. Bereits bestehende Verträge werden aber weiter geführt. Die Idee der Verbindung von Bus und Fahrrad soll jedoch weiter verfolgt werden: Es „wird bereits an einer ähnlichen Nachfolgelösung gearbeitet“.

Doch das ist nicht alles, was sich ab heute bei den Öffis im Landkreis ändert. Eineinhalb Jahre nach der Tarifreform – zum 1. Januar 2017 waren neue, günstigere Ticketpreise eingeführt worden – „ist es an der Zeit, das Öffi-Tarifangebot noch übersichtlicher und einfacher zu gestalten“, heißt es von den Öffis.

Wegfall der 4-Fahrten-Karte: „Aufgrund der fehlenden finanziellen Vorteile gegenüber den anderen Fahrscheinen ist die Nachfrage der 4-Fahrten-Karte stark rückläufig“, meinen die Öffis. Daher werden diese ab heute nicht mehr verkauft. Bereits erworbene Fahrscheine können noch bis zum 31. August genutzt werden. Ab 1. September können sie im Reisezentrum im Bahnhof Hameln kostenlos gegen Bargeld eingetauscht werden.

Jahres- und Halbjahres-Abo werden zum Öffi-Abo: Die bisher für die landkreisübergreifenden Preisstufen 12 und 13 angebotenen Jahres- und Halbjahres-Abos werden zu Öffi-Abos. Dabei gibt es einen kostenlosen 12. Monat und flexiblere Laufzeiten.

Wegfall der 12-Uhr-Regelung bei Zeitkarten: Die bisherige Regelung, dass Zeitkarten bis 12 Uhr des Folgetages gelten, entfällt. Sie gelten zukünftig bis zum Betriebsschluss des aufgedruckten Tages.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt