weather-image
Arbeiten an der Bahnhofstraße in Lindhorst werden „planmäßig“ gestoppt

Ab 16. Dezember Winterbaustelle

Lindhorst (gus). Die Arbeiten an der K 30 in der Ortsdurchfahrt Lindhorst werden am 16. Dezember planmäßig unterbrochen. Dies hat die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsstelle Hameln, jetzt bekannt gegeben.

In einer gemeinsamen Pressenotiz mit der Samtgemeinde und der Gemeinde Lindhorst heißt es, die Arbeiten für Fahrbahn, Parkstreifen und Gehweg sowie Ver- und Entsorgungsleitungen an der westlichen Seite der Bahnhofstraße zwischen Bahnhofszufahrt und Schöttlinger Straße sind plan- und termingemäß abgeschlossen worden. Damit beziehen sich die drei Stellen offenbar auf die im November geänderte Planung. Ursprünglich sollte die Unterbrechung im Winter vermieden werden.

„Der Verkehr wird während der Winterpause halbseitig unter Ampelregelung auf dem fertiggestellten Teilstück geführt. Die Einmündung der Schöttlinger Straße ist ebenfalls fertiggestellt und kann von den Verkehrsteilnehmern wieder genutzt werden“, heißt es in dem gemeinsamen Schreiben weiter.

Die östliche Fahrbahnhälfte im Baustellenbereich – und dies ist die Änderung gegenüber der ursprünglichen Planung – bleibt gesperrt, weil die beiden Seiten unterschiedliche Höhen haben. Der Gehweg soll während der Winterpause wieder in voller Breite zur Verfügung stehen.

Zur Unterbrechung der Bauarbeiten gebe es nach übereinstimmender Meinung aller Beteiligten an der Baumaßnahme keine Alternative. Weitere Aufbrucharbeiten im östlichen Teil hätten im Fall von Schnee und Frost offene Baugruben und räumlich einschränkende Absperrungen des Gehweges zur Folge. Weitere Arbeiten am Rohrleitungssystem der Wasserversorgung und den Kabelanlagen seien zudem bei niedrigeren Temperaturen gänzlich unmöglich.

Mit einer Wiederaufnahme der Bauarbeiten sei voraussichtlich frühestens Ende Januar zu rechnen. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, die Samtgemeinde und die Gemeinde Lindhorst bitten um Verständnis, heißt es.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt