×

A 2: Kia in Flammen - Explosion befürchtet

Bad Nenndorf (rwe). Ein brennender Van hat gestern den Verkehr auf der Autobahn 2 bei Bad Nenndorf für kurze Zeit zum Stillstand gebracht.

Der Motor war gegen 13.15 Uhr aus ungeklärter Ursache in Flammen aufgegangen. Die Familie aus Hameln, die gerade getankt hatte und in Richtung Dortmund unterwegs war, hörte in Höhe der Abfahrt Bad Nenndorf zunächst nur einen lauten Knall. Der 28-jährige Fahrer lenkte den Wagen auf den Standstreifen. "Ich dachte, der Reifen ist geplatzt", sagt seine 36-jährige Ehefrau. Ihr Mann stieg aus und sah vom Motor den Qualm aufsteigen. Das Ehepaar schnappte sich die ein und 13 Jahre alten Söhne, holte noch die Kinderkarre aus dem Kofferraum und brachte sich in Sicherheit. Wenig später brannte der sieben Jahre alte Kia lichterloh, von der Bundesstraße 65 aus war die dunkle Rauchwolke zu sehen. Da es weiter im Motor knallte, sperrte die Polizei aus Sorge vor einer Explosion alle drei Fahrbahnen ab. Erst als die Feuerwehren aus Kolenfeld und Wunstorf die Flammen gelöscht hatten, gaben die Beamten die linke der drei Spuren frei. Nach 45 Minuten war die Autobahn in Richtung Westen dann wieder auf allen Spuren befahrbar. Foto: rwe




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt