weather-image
29°
Kaputtgefahrene Straße wird saniert

Übers kommende Wochenende ist Bernsen gesperrt

Bernsen (rnk). Gestern hat Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier um ein zügiges Ende der Bauarbeiten auf der Autobahn gebeten, ab morgen wird zumindest Bernsen seine Ruhe vor Pkw- und Lkw-Fahrern haben. Aber nur bis Montagmorgen um 5 Uhr: Die Fahrbahndecke wird erneuert, der Ort wird dafür voll gesperrt.

Ab morgen haben die Bernser Bürger ein bisschen mehr Ruhe: Bis M

Ab 18 Uhr ist morgen auf der Landesstraße 443 mit Behinderungen zu rechnen. Grund sind Bauarbeiten an der Fahrbahndecke. Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln gestern mit. Nach Mitteilung der Behörde wird in Bernsen aufgrund von starken Spurrinnen die Fahrbahndecke erneuert. Hierzu wird die Straße voll gesperrt. Dass der Sanierungszeitpunkt nicht besonders glücklich gewählt ist, will auch Uta Weiner-Kohl, stellvertretende Leiterin der Hamelner Behörde, nicht leugnen, aber: "Grundsätzlich sind starke Straßenschäden zu verbessern." Und im Moment sei der Zeitpunkt "noch recht günstig", weil ferienbedingt "wenig los ist". Der Verkehr wirdüber beschilderte Umleitungsstrecken unter Einbindung der Bundesstraße 83 geführt, erklärt Weiner-Kohl. Wichtig ist dies vor allem für den von der Autobahn kommenden Verkehr. In der Praxis wird das so aussehen: Wer in Bad Eilsen abfährt und Richtung Rehren will, wird über Steinbergen nach Hessisch Oldendorf und von dort über Rohdental bis Rehren geleitet. Im umgekehrter Richtung werden die Pkw und Lastwagen im Falle eines Staus auf der Autobahn von Rehrenüber den Deckberger Pass, die Kreisstraße 71 also, bis Steinbergen und von dort zur Autobahnanschlussstelle geführt. Dass Auto- und Lkw-Fahrer im Falle eines Staus auf der Autobahn auf Nebenstraßen - vor allem im Auetal - zurückgreifen, das sei eben den GPS-Geräten zu danken, so Weiner-Kohl. Eine Information auf der Autobahn, dass die Umleitungsstrecken der A 2 nur eingeschränkt benutzt werden könnten, ist laut Weiner-Kohl vorgesehen: Es werde informiert, dass die Ortsdurchfahrt in Bernsen gesperrt ist. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis kommenden Montag, 30. Juli, 5 Uhr, andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Die Baukosten belaufen sich auf rund 70 000 Euro. Die Sanierungsmaßnahmen, so Auetals Bürgermeister Thomas Priemer, seien erste Anzeichen der übermäßigen Belastung durch den immensen Schwerlastverkehr auf den Umleitungsstrecken. Gerade in den Kurvenbereichen wirken hohe Kräfte auf den Straßenkörper. Es bleibe zu hoffen, dass das regionale Straßennetz, die Gemeinde-und Kreisstraßen, nicht ebenfalls beeinträchtigt wird.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare