×
TSV Eintracht Bückeberge gegen Deckbergen-Schaumburg

"Überflieger" empfangen den SC

Kreisliga (seb). Nach der 0:3-Abfuhr beim TuS Sülbeck tritt der SC Deckbergen- Schaumburg bei den "Über- fliegern" des TSV Bückeberge an. Der Gastgeber feierte zuletzt fünf Siege in Folge und ist seit neun Spielen ungeschlagen.

In der Eintracht-Truppe herrscht verständlicherweise ein gutes Klima. Die Truppe gibt angetrieben vom erfolg kräftig Gas im Training wie auch in den Punktspielen. Co-Trainer Hartmut Buhr rechnet gegen den defensivstarken SC Deckbergen- Schaumburg mit einem Geduldsspiel: "Wir müssen das Tempo hoch halten, wollen stabil in der Defensive stehen und mit überfallartigen Kontern zum Torerfolg kommen. Wir werden uns nicht locken lassen." Dass die Eintracht nach dem Verjüngungsprozess nach 14 Spieltagen auf Platz vier steht, damit hat bei den Verantwortlichen keiner gerechnet. Vor der Saison wurde das Ziel Klassenerhalt ausgegeben. "Es ist schön, dass wir diesen Erfolg haben. Die zeitintensive Jugendarbeit hat sich ausgezahlt. Das Team ist eine verschworene Gemeinschaft, und mit dem TSV ver- wachsen", freut sich Hartmut Buhr. Die Gäste aus Deckbergen mussten in Sülbeck eine verdiente 0:3-Pleite verkraften. "Alle Spieler müssen an die 100-Prozent- Marke gehen, sonst reicht es nicht in dieser ausgeglichenen Spielklasse. Wir haben es nicht geschafft, uns Chancen zu erspielen. Kurz vor dem Ende haben wir alles nach vorne geworfen und mussten noch zwei Tore schlucken", analysiert Trainer Wilhelm Sieker. Beim Tabellenvierten kann der SC nur bestehen, wenn das komplette Team an seine Leistungsgrenze herangeht. "Wir wollen Gas gegen und dagegenhalten. Beide Teams sind sehr offensiv ausgerichtet. Für uns ist es wichtig, diegegnerischen Spitzen auszuschalten", weiß Sieker, der urlaubsbedingt auf Marcel Riedel verzichten muss. Dafür hat Sascha Winkel seine Rotsperre abgesessen und auch Torhüter Tobias Klus steht wieder zur Verfügung.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt