×
Kommunaler Dispo muss zur Dauerfinanzierung herhalten / „Kaum noch Gestaltungsspielraum“

Über dem Kreishaus lauern schon die Geier

Hameln-Pyrmont (ni). Bundesweit stöhnen die Kommunen unter den in Folge der Wirtschaftskrise wegbrechenden Steuereinnahmen auf – und der Landkreis reiht sich ein in den Chor der Verzweifelten. 11 Millionen, vielleicht „nur“ 15 oder doch 16 und möglicherweise noch mehr Millionen Euro – wie hoch das Defizit im Haushalt 2010 am Ende tatsächlich ausfällt, weiß heute niemand. Fest steht für Landrat Rüdiger Butte zurzeit nur soviel: „Wir müssen Einsparungen vornehmen, auch wenn wir das Problem damit nicht wirklich lösen können.“



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt