×

Übeltäter schieben Ampeln weg

Lauenau (rwe). Eine durchaus positive Bilanz zieht die Polizei nach der Fleckenfete. "Die Veranstaltung verlief grundsätzlich ruhig", schreibt Polizeioberkommissarin Ehrmantraut Riechers in einer Mitteilung an die Presse. In einigen Streitfällen mussten die Kollegen allerdings eingreifen, doch es blieb demnach bei kleinere Schubsereien ohne Verletzte und Schäden.

Gar nicht lustig fand die Polizei allerdings die Streiche, zu denen sich einigeübermütige Gäste vermutlich auf ihren nächtlichen Heimweg hinreißen ließen. Sie zogen die Ampeln an der Baustelle auf der Coppenbrügger Landstraße förmlich aus dem Verkehr, heißt es im Bericht. Obwohl die Signalmasten mit Betonplatten versehen waren, zogen die unbekannten Übeltäter mit erheblichem Kraftaufwand die Ampel in der Ortsmitte auf das Kirchengelände und drehten sie aus dem Sichtfeld. Auch das Gerät in Höhe des Netto Marktes wurde verschoben und ebenfalls umgedreht. Als "besondere Frechheit" beschreibt die Polizei die Tat und als gefährlich. Dem geringen Verkehr in den Morgenstunden und der Sperrung der Ortsmitte sei es wohl zu verdanken, dass es zu keinem Unfall gekommen sei, schreibt Riechers. Die Kurve im Bereich der Karl-Sasse-Straße sei von beiden Seiten nicht komplett einzusehen. Gegen kurz vor 8 Uhr am Sonntag stelltedie Besatzung einer Polizeistreife den üblen Scherz fest und beseitigte die Gefahrenstelle.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt