weather-image

Öl illegal entsorgt

Wiehagen/Niedernwöhren (gus, r). Ein bisher Unbekannter hat ein bis an den Rand gefülltes Ölfass an der Zugangsstraße zum Hafen Wiehagen in Niedernwöhren abgestellt. Nach Polizeiangaben ereignete sich die illegale Entsorgung des Gefahrenstoffs in den zurückliegenden Tagen, ein genauer Zeitraum konnte nicht fixiert werden.

270_008_5086412_Nw2_xBullerei_2012.jpg

Das etwa 60 Liter fassende Behältnis befand sich kurz vor dem Hafengelände am rechten Rand der Hafenstraße. Direkt an der Böschung des Mittellandkanals hatte es der illegale Entsorger deponiert. Es handelt sich laut Polizei um ein blau-gelbes Stahlfass mit der Aufschrift „Ravenol“. Auf dem Deckel der Tonne befand sich ein Aufkleber mit der Beschriftung „Charge 10000179/02.02.10“.

Axel Bergmann von der Polizei Stadthagen stuft die Situation als sehr gefährlich ein. „Das Fass war nicht ordnungsgemäß verschlossen und bis zum Rand gefüllt mit Altöl“, so Bergmann. Wenn das Fass umgekippt wäre oder sogar in den Mittellandkanal gerollt wäre, hätte dies einen beträchtlichen Umweltschaden verursacht.

Gegen den bislang unbekannten Täter ist ein Strafverfahren eingeleitet worden. Hinweise zur Aufklärung der Tat nehmen die Polizei in Stadthagen unter Telefon (0 57 21) 4 00 40 sowie die Polizei in Niedernwöhren unter Telefon (0 57 21) 7 37 00 entgegen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt