×

Öffis setzen auf mehr Komfort in Bussen

Die ersten drei von insgesamt sechs neuen Bussen vom Typ Solaris sind da: Auf dem Betriebshof der Öffis werden sie für den Linieneinsatz mit spezieller Bordtechnik ausgerüstet. "Die Busse werden Anfang Dezember in den regulären Liniendienst überführt. In den nächsten Tagen werden noch zwei weitere Standardlinienbusse vom Typ Solaris Urbino 12 und ein achtzehn Meter langer Gelenkbus vom Typ Solaris Urbino 18 geliefert", sagt Geschäftsführer Thorsten Rühle. Die Neuanschaffung hatte der Nahverkehr Hameln-Pyrmont europaweit ausschreiben müssen.

Der Komfort für die Fahrgäste soll mit den neuen Bussen spürbar ausgeweitet werden. Die Niederflur-Busse sind mit einer Außenschwenkschiebetür ausgestattet, wodurch eine Neuausrichtung des Innenraumes mit einer vergrößerten Stellfläche für Kinderwagen und Rollatoren ermöglicht wird. Neben Glashebedächern, die für eine gute Belüftung sorgen, sind erstmals alle Fahrzeuge mit einer elektrischen Klimaanlage ausgestattet.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt