weather-image

Äußerungen "nicht so glücklich"

Bückeburg (rc). Landgerichtspräsident Friedrich von Oertzen hat sich hinter seinen Richter gestellt. Die Äußerungen von Richter Peter Rohde seien "nicht so glücklich" gewesen, "aber es ist seine Privatmeinung", sagte der Dienstvorgesetzte auf Anfrage unserer Zeitung. Er sei überzeugt, so von Oertzen weiter, dass diese Privatmeinung nicht die Entscheidungen des Richters beeinflusse. Seine Richter, also auch Rohde, könnten "ziemlich genau" zwischen privater Meinung und der Anwendung von Recht trennen: "Das wissen meine Richter. Es wird keine Reaktion von meiner Seite erfolgen."



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt