weather-image
Bethel landet bei TK-Befragung auf dem zweiten Platz in Niedersachsen

84,6 Prozent der Patienten sind zufrieden

Bückeburg. Toller Erfolg für das Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Bethel: Bei einer bundesweit durchgeführten Befragung der Techniker-Krankenkasse landete es zum zweiten Mal ganz weit vorne und konnte dafür jetzt die entsprechende Urkunde und das Qualitätssiegel der Krankenkasse in Empfang nehmen. Bei der Patientenzufriedenheit erreichte Bethel 84,6 Prozent und ist damit Zweitbestes von 97 beteiligten Krankenhäusern in Niedersachsen. Landesweit beteiligten sich 21 500 Patienten an der Befragung, bundesweit waren es 231 000. Der Bundesdurchschnitt der Patientenzufriedenheit liegt bei 79,1 Prozent.

270_008_7159741_bbethelf4_1605.jpg

„“Wir sind stolz“, sagte Geschäftsführerin Bettina Geißler-Nielsen, als sie im Rahmen einer kleinen Feier die Urkunde, die sie bereits in Hannover von der TK ausgehändigt bekommen hatte, an den stellvertretenden Ärztlichen Direktor, Dr. Sören Schramm, und Pflegedirektorin Susanne Sorban weitergab: „Wir danken den ganzen Menschen, die dafür sorgen, dass dieses Krankenhaus läuft und wir diesen Erfolg verzeichnen können.“ Und zählte Ärzte, Schwestern, Technischen Dienst, Therapeuten oder aber die Verwaltung auf: „Sie alle machen hier eine richtig gute Arbeit.“

Lob, das Schwester Sorban und Dr. Schramm an die rund 25 Mitarbeiter weitergaben, die an der Feier teilnahmen. Die Schwester: „Wir haben Herz, wir haben Wärme, wir halten zusammen. Ich bin unheimlich stolz auf euch.“ Alle Bereiche würden wie Zahnräder ineinandergreifen. Dass wir mit Herz dabei sind, sei ein ganz wichtiger Punkt im wirtschaftlichen Wettbewerb der Krankenhäuser, so Dr. Schramm.

Die Qualität sei – objektiv – ein immer wichtigerer Faktor im Krankenhauswesen, sagte die Geschäftsführerin. Subjektiv aber sei für den Patienten die Frage wichtig: „Was erlebe ich hier?“ Diese Frage gut zu beantworten und die Ansprüche des Patienten zu erfüllen, „das ist die Kunst heute“. Mit Blick auf die hinter dem Erfolg stehenden Prozesse sowie der Zusammenlegung der drei Krankenhäuser zum Klinikum Schaumburg und dem Umzug an den neuen Standort, sagte Bettina Geißler-Nielsen dass auf das Beste in allen drei Standorten geschaut werden müsse.

Grundlage für das Qualitätssiegel für Bethel ist eine Patientenbefragung, deren Ergebnisse in den neuen TK-Klinikführer eingeflossen sind. Der Klinikführer ist im Internet für alle Interessenten nutzbar und unterstützt die Versicherten bei der Auswahl des für sie richtigen Krankenhauses. In Niedersachsen wurden im Rahmen dieser Befragung die Angaben von mehr als 21 500 Patienten zur Zufriedenheit mit ihrer Krankenhausbehandlung ausgewertet. 27 von insgesamt 93 Kliniken im Land, die in die Auswertung einbezogen wurden, sind von den Patienten im bundesweiten Vergleich überdurchschnittlich gut bewertet worden.

Bei der Erhebung wurden fünf Bereiche abgefragt: die allgemeine Zufriedenheit, Behandlungsergebnis, Information und Kommunikation, medizinisch-pflegerische Versorgung sowie Organisation und Unterbringung. Nur die Krankenhäuser, die in allen fünf Kategorien überdurchschnittlich gut abgeschnitten haben, werden von der TK mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Inken Holldorf, Leiterin der TK-Landesvertretung Niedersachsen: „Über die Qualität eines Krankenhauses entscheiden nicht allein die apparative Ausstattung und das medizinische Leistungsspektrum, sondern zunehmend sogenannte weiche Faktoren.“rc



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt