weather-image
TSV Steinbergen gewinnt in Braunschweig

8:0-Sieg in Rekordzeit

Tischtennis (la). Nur 85 Minuten haben die Steinberger Damen am Sonnabend benötigt, um die Reserve des RSV Braunschweig im Oberligaspiel zu besiegen. 8:0 gewannen Melanie Prasuhn, Yvonne Tielke, Steffi Erxleben und Christina Kosin das Auswärtsspiel und gaben dabei nur ganze zwei Sätze ab. Die Tabellenletzten Angela Walter, Kristin Köricht, Anika Walter und Ulrike Niemann hatten den starken Steinbergerinnen nichts entgegen zu setzen.

Der TSV Steinbergen ist durch diesen ungefährdeten Sieg mit 15:3-Punkten auf den zweiten Tabellenplatz aufgestiegen. Nur die erste Mannschaft der Spielvereinigung Oldendorf steht noch vor dem TSV. Allerdings auch noch ohne Punktverlust. Die Steinbergerinnen müssen am Sonntag, 9. Dezember, in Oldendorf antreten. Dann wird sich zeigen, ob Oldendorf in der Staffel wirklich so überlegen ist. Doch zuvor sind die Steinbergerinnen noch zum letzten Mal in diesem Jahr an eigenen Tischen zu sehen. Am kommenden Sonntag, 2. Dezember, um 11 Uhr empfängt das Team den Tabellenneunten, den TSV Germania Cadenberge. Das Steinberger Quartett ist in dieser Partie wieder klarer Favorit.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt