ETSV Haste landet auf Platz zwei / Francesco Panzica bester Torschütze

8. Kiel-Cup für Hagenburg: Blume-Team spaziert ohne Niederlage zum Titel

Hallenfußball (seb). Der TSV Hagenburg war bei seinem eigenen Turnier das Maß der Dinge, gewann alle sieben Spiele und holte sich souverän den 8. Kiel-Cup. Der zweite Platz ging an das Überraschungsteam des ETSV Haste. Dritter wurde der TuS Lüdersfeld vor dem TSV Mesmerode.

Sven Homann (l.) war mit sieben Treffern bester Hagenburger Tors


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt