×
Eröffnet: "Hado Imbiss" setzt auf türkische und mediterrane Küche

75 schmackhafte Gerichte zum Mitnehmen oder direkt ins Haus

Heeßen (tw). Bleibt bei Wilhelm Brümmel jetzt öfter mal die Küche kalt? Das sollte man meinen, denn: An der Hauptstraße 18 b und damit nur einen Katzensprung von der Wohn- und Wirkungsstätte des Heeßer Bürgermeisters entfernt, hat ein Schnellrestaurant mit Bringdienst eröffnet - der "Hado Imbiss".

Inhaber ist der Deutsch-Afghane Khial-Mohammad Khalili (29), der das Geschäft gemeinsam mit seinem Landsmann Abdullakhil Haschem betreibt. Jede Menge türkische Spezialitäten füllen die umfangreiche grüne Speise- und Getränkekarte; hinzu kommen - in noch größerer Auswahl - Pizzen. "Ich habe Heeßen als Standort für den Imbiss gewählt, weil das Dorf strategisch günstig zwischen Stadthagen und Rinteln liegt", sagt Khalili. Der 29-Jährige aus der Provinz Pandjscher im Norden Afghanistans lebt bereits seit seinem 16. Geburtstag in Deutschland, die überwiegende Zeit davon in Stadthagen. "Wenn's in Heeßen gut (an-)läuft, möchte ich im Landkreis Schaumburg über kurz oder lang noch weitere Imbisse eröffnen", sagt er. Dass es an der Hauptstraße 18b gut anläuft, dafür hat Khalili eine Menge getan: Auf der Speisekarte von "Hado" finden sich nicht weniger als 75 Gerichte. Konkret: 38 Mal Pizza (inklusive Calzone) in zwei verschiedenen Durchmessern, 12 Mal Döner, zehn Mal Salat, fünf Mal Nudeln (Makkaroni), vier Mal Schnitzel, drei Mal Fast Food (Burger) und drei Mal Pommes frites und Kleinigkeiten wie Zaziki. An Getränken gibt's die üblichen Erfrischungsprodukte unter den bekannten Markennamen, sowie "Uludag" und "Ayran", die türkischen Spezialitäten: Bei Uludag handelt es sich um ein limonadeartiges Getränk, das in der Türkei unter dem Namen Gazoz bekannt ist; Ayran ist ein Erfrischungsgetränk aus dem Kaukasus und Anatolien auf der Basis von Joghurt. Wer mag, kann die Gerichte an einem der drei Tische respektive zwölf Sitzplätze direkt vor Ort verzehren oder aber dort abholen. Wer's bequemer mag, kann sich die Speisen auch nach Hause bringen lassen. Der Mindestbestellwert beträgt in letzterem Fall neun Euro. Wer in Heeßen wohnt, zahlt für die Anlieferung gar nichts, Auswärtige bezahlen den Service ab 1,50 Euro aufwärts. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 11.30 bis 22 Uhr, Sonntag 17 bis 22 Uhr. Tel. (0 57 22) 2 88 09 73.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt