weather-image
22°

700 Theorien zum Ort der Schlacht

Seit Beginn des 16. Jahrhunderts sind weit mehr als 700 Theorien zum Ort der Varusschlacht entstanden – wissenschaftlich begründet sind die wenigsten. Zumeist haben sich deren Schöpfer von Orts-, Flur- und Flussnamen und von Landschaftsbeschreibungen der Historiker der Antike leiten lassen. Es fällt auf, dass die vermeintlichen Schlachtfelder nicht die zu erwartenden archäologischen Funde und Befunde aufweisen können. Nach Auswerten der historischen Überlieferungen erschien die Suche als besonders erfolgsversprechend in der Osthälfte des Teutoburger Waldes, südlich davon bei Beckum, im Bergland südöstlich der Münsterländer Bucht oder am Nordrand des Wiehengebirges – und dort liegt Kalkriese. thm



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt