weather-image
Der SV Nienstädt kann nur 30 Minuten auf gleicher Augenhöhe mithalten

6:1-Traumstart für den VfR Evesen Für den SVN beginnt das große Zittern

Bezirksliga (ku). In der ersten halben Stunde hatten sich die beiden Kontrahenten gut neutralisiert, Nienstädt zeigte sich zunächst hellwach, stand gut gestaffelt, versuchte sogar den Ball nach vorn zu bringen. Auch Evesen im ersten Punktspiel zuerst etwas verhalten, viel Mittelfeldspiel, ab und zu eine Szene im Strafraum, aber Alexander Schröder und Alexander Rettig ohne Schussglück.

Not macht erfinderisch: Björn Schütte (l.) spielte im Nienstädte


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt