×
Mahle: Betriebsrat und IGM enttäuscht

51 Mitarbeiter sollen bleiben

Barsinghausen (voe). Der Mahle-Konzern, in dem auch Schaumburger arbeiten, will die Anzahl der Beschäftigen in seinem Kolbenring-Werk in Barsinghausen noch stärker reduzieren, als bisher angenommen. Statt 60 Mitarbeitern sollen nur noch 51 der 110 Beschäftigten bleiben.

Für den Betriebsrat und die IG Metall sei die neue Forderung der Mahle-Unternehmensführung nicht akzeptabel, sagte Norbert Kuck, Gewerkschaftssekretär der IG Metall. Die Vertreter der Arbeitnehmer halten weiterhin an ihrem Konzept fest, wonach 85 Beschäftigte ihren Job behalten können. Diese Woche hatten sich Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter zu Verhandlungen in Stuttgart in der Konzernzentrale von Mahle getroffen, umüber die Zukunft des Barsinghäuser Werks zu sprechen, mit dem Ziel, den Standort vor der Schließung zu bewahren und möglichst viele Arbeitsplätze zu sichern.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt