×
Rintelner Jugendliche lernen mit Pastor Stephan Lorenz Sibirien kennen / Nächstes Jahr Gegenbesuch

5000-Kilometer-Reise in die Heimat der Eltern

Rinteln (sb/wm). Es war eine Idee, die Michael Cantzler, Generalkonsul in Nowosibirsk, genauso begeistert hat wie den Bildungsminister der Oblast Omsk: Einmal Jugendlichen aus Rinteln, die als Kleinkinder mit ihren Eltern Sibirien verlassen haben oder gar erst in Rinteln geboren worden sind, ihre Heimat und die Heimat ihrer Eltern zu zeigen. So reiste im Juli der Todenmanner Pastor Stephan Lorenz mit einer Gruppe Jugendlicher 5000 Kilometer weit in die Hauptstadt der Oblast, nach Omsk. Ein Projekt, das der Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg, die Landeskirche Hannover, das Diakonische Werk, der Rotary Club Bückeburg und andere Institutionen unterstützen und das weitergehen soll: Im nächsten Jahr werden russische Jugendliche in Rinteln erwartet.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt