×

50 Einbrüche in einem Jahr

50 Mal wurde in Springe im vergangenen Jahr eingebrochen. Das geht aus den jüngsten Zahlen des sogenannten Einbruchsradars hervor, das die Polizei nun veröffentlicht hat und in dem sie stets aktuell auflistet, in welcher Stadt eingebrochen wurde. In Springes Nachbarkommunen Gehrden und Pattensen ist die Zahl der Delikte geringer - Pattensen kommt auf 22 und Gehrden auf 18 Einbrüche im gleichen Zeitraum. Die verkehrsgünstige Lage direkt an der B217 dürfte Springe für Langfinger deutlich attraktiver machen. Gehrden und Pattensen sind zugleich die sichersten Standorte unter den Umland-Kommunen der Region Hannover. Die meisten Einbrüche verzeichnet die Polizei im vergangenen Jahr in Garbsen: Dort schlugen die Täter 94 Mal zu, davon blieb es bei 37 Fällen beim Versuch. Überdies werden in der Übersicht die Einbruchsversuche aufgelistet; in Springe waren das im vergangenen Jahr 16 an der Zahl.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt