weather-image
5. Stadtfeuerwehrtag – sie leisteten 11 174 Einsätze

455 aktive Mitglieder

Hameln/Afferde. Im gesamten Hamelner Stadtgebiet sind die Kameraden der Stadtfeuerwehr Hameln im vergangenen Jahr pro Tag zu 28 Einsätzen unterwegs gewesen. Sie haben unter anderem insgesamt 138 Menschen aus Notlagen befreit, 39 Keller ausgepumpt, 29 Ölspuren nach Verkehrsunfällen beseitigt, 76 Türen geöffnet und sie sind zu acht schweren Verkehrsunfällen gerufen worden. 90-mal wurde der ausgerückte Rettungsdienst unterstützt und 91-mal ein Tier aus einer Notalge befreit. 123-mal wurde Öl auf der Straße oder in Gewässer gemeldet und beseitigt.

270_008_7716520_wvh_2105_6137_Stadtfeuerwehrtag.jpg

Autor:

Birgit Sterner

Unter dem Begriff „Stadtfeuerwehr Hameln“ versteckt sich die Schwerpunktfeuerwehr Hameln, die Stützpunktfeuerwehr Halvestorf, zehn freiwillige Ortswehren und die hauptberufliche Hamelner Wachbereitschaft. In Zahlen genannt sind das 455 aktive Mitglieder, darunter 46 Frauen und 219 Atemschutzgeräteträger. Unterstützt wird sie von der Werksfeuerwehr BHW mit 20 Mitgliedern. Stadtbrandmeister Gerhard Rathing nannte beim fünften gemeinsamen Stadtfeuerwehrtag außerdem die Anzahl von zehn Jugendwehren und fünf Kinderfeuerwehren, die im Landkreis aktiv sind.

Bei den Jugendwehren konnte ein Mitgliederzuwachs von fünf Jungen und Mädchen genannt werden. „Statt 135 gibt es nun 140 Mitglieder bei den Jugendfeuerwehren“, freute sich der Stadtjugendfeuerwehrwart Andreas Klemme.

Das Einsatzgeschehen der Stadtfeuerwehr im vergangenen Jahr 2014 dokumentierte der stellvertretende Stadtbrandmeister Friedrich-Wilhelm Thies für die anwesenden Kameraden in den Räumen der Paritätischen Lebenshilfe mit 11 174 Gesamteinsätzen im vergangenen Jahr.

Diese splitten sich laut Thies in folgende Oberbegriffe: 157 Brände, 10 095 Rettungsdienste, 723 Hilfeleistungen 131 Fehlalarme.

Im Jahr 2013 gehörten 422 freiwillige Brandschützer zur Hamelner Stadtfeuerwehr, im Jahr 2014 waren es 412.

Zu den vier aktiven Musikzügen im Stadtgebiet Hameln gehören die Musikzüge der Freiwilligen Feuerwehren Afferde, Hastenbeck, Halvestorf und Tündern. Die 156 Kameraden der Musiksparte leisteten im Jahr 2014 insgesamt 14 546 Dienststunden. 4813 Stunden davon waren Auftritte in der Brauchtumspflege, berichtete Stadtmusikzugführer Karl Friedrich Meyer.

Markus Weber wurde für weitere sechs Jahre zum Ortsbrandmeistermeister für Holtensen ernannt. André Tosch wurde erstmalig für das Ehrenamt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters in Holtensen feierlich vereidigt. Jürgen Scharbatke wurde aus dem Ehrenbeamtenverhältnis entlassen. Andreas Klemme darf sich nun Hauptlöschmeister nennen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt