weather-image
22°
Jugendpflegerin Tanja Kluge kündigt

400 Euro für Jugendarbeit "ist ein Witz"

Rodenberg (bab). Die Rodenberger Jugendarbeit liegt ab Ende des Monats brach. Jugendpflegerin Tanja Kluge hat ihren Job nach einem Dreivierteljahr hingeschmissen. Sie fühlt sich von der Stadt "veräppelt" und kritisiert Rodenbergs Haltung zur Jugendarbeit. Die Verwaltung hingegen sieht das anders, Kluge habe nicht genügend Geduld gehabt und zudem der Verwaltung die Pistole auf die Brust gesetzt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt