weather-image
24°
Heike Sordey-Blotz, Joanna Spiegel und Yannik Kuhlmann schaffen Einser-Schnitt / Neue Kurse starten im September

40 VHS-Absolventen: "Kein Schulabschluss zweiter Klasse"

Landkreis (crs). Am Vormittag noch die letzten mündlichen Prüfungen, mittags dann schon die Abschlussfeier: Am Donnerstag hat die Volkshochschule Schaumburg 40 Absolventen der Tageshaupt- und Tagesrealschule bei einer Feierstunde im VHS-Foyer in der Rintelner Klosterstraße verabschiedet.

Abschied mit Sonnenblume: Fachbereichsleiter Hans-Cord Völxen (m

56 waren vor zwei Semestern angetreten, 40 haben es am Ende gepackt: Mit der Abschlussquote von 72 Prozent ist VHS-Fachbereichsleiter Hans-Cord Völxen "sehr zufrieden, das ist eine super Quote". Die fünf Kurse in Stadthagen und Rinteln haben 27 Teilnehmer mit einem Realschulabschluss beendet, davon erreichten 13 den erweiterten Realschulabschluss. Weitere 13 Kursteilnehmer haben den Hauptschulabschluss geschafft, davon zehn den erweiterten. Drei Absolventen hatten am Ende sogar eine Eins vor dem Komma stehen: Heike Sordey-Blotz erreichte den erweiterten Realschulabschluss mit einem Durchschnitt von 1,25, Joanna Spiegel war mit einem Notenschnitt von 1,5 beinahe ebenso gut. Und Yannik Kuhlmann wurde Jahrgangsbester der Tageshauptschule: Mit einer 1,7 hat er den erweiterten Hauptschulabschluss in der Tasche. Die meisten der Absolventen haben eine schwierige Schullaufbahn hinter sich, mussten im Regelschulsystem allzu oft das eigene Scheitern erleben. "Je häufiger man durchs Netz gefallen ist, desto schwieriger wird es", weiß der Diplom-Pädagoge Völxen aus seiner langjährigen Erfahrung. Umso mehr freut es ihn, dass 40 Teilnehmer es diesmal mithilfe der Volkshochschule gepackt haben, fünf von ihnen als junge Mütter sogar in Erziehungsverantwortung. "Es ist unglaublich wichtig, dass wir mit der VHS diese Möglichkeit zum Schulabschluss anbieten." Christiane Marx, die als Leiterin der Bückeburger Herderschule von der Landesschulbehörde mit der Durchführung der Prüfungen beauftragt worden war, bescheinigte den Schülern gute Leistungen. "Das Niveau ist vergleichbar mit dem einer Regelschule", betonte sie. "Das ist kein Schulabschluss zweiter Klasse." Besonders schön war für die Schulleiterin eine persönliche Erfahrung: Drei junge Menschen, die sie selber noch als Schüler der Herderschule kannte, haben es hier jetzt geschafft - mit guten bis sehr guten Leistungen. Den Erfolg der VHS-Kurse erklären Völxen und Marx auch mit dem besonders engen Draht des Lehrer-Teams zu den Schülern. "Die Dozenten kümmern sich sehr individuelle um jeden Einzelnen." Hinweis: Die neuen Kurse der Volkshochschule in Rinteln und Stadthagen starten am 1. September. Anmeldungen - erforderlich sind ein aktueller Lebenslauf und eine beglaubigte Kopie des letzten Schulzeugnisses - sind bei den Infoveranstaltungen möglich: am Mittwoch, 6. August, um 14.30 Uhr in der VHS Stadthagen und am Donnerstag, 7. August, um 10 Uhr in der VHS Rinteln.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare