×

35 Sternsinger ziehen in Bad Münder aus

BAD MÜNDER. Rund 35 Mädchen und Jungen machten sich am Freitag auf den Weg durch die Stadt. Mit Kronen, Laternen, Sternen, Schatztruhe und bunten Umhängen zogen sie, verkleidet als die Heiligen Drei Könige, durch die Straßen und besuchten die Haushalte.

lindermann

Autor

Johanna Lindermann Redakteurin zur Autorenseite

„Wie schon in den letzten Jahren ist das Sternsingen wieder ökumenisch“, erklärt Katharina de Vries vom Organisationsteam. Mit dabei sind daher neben Kindern der katholischen St.-Johannes-Baptist-Kirche auch Kinder der evangelischen Petri-Pauli-Gemeinde. In elf Gruppen machten sie sich gestern Nachmittag auf den Weg zu Familien und Einrichtungen. Dort brachten die Sternsinger natürlich auch den bekannten Segen „20*C+M+B+19“ über oder auf den Haustüren an – er steht für „Christus mansionem benedicat“, auf Deutsch: „Christus segne dieses Haus“. Zudem sammelten sie Geld – wofür, das hatten die Kinder beim Vorbereitungstreffen im Dezember erfahren. Dabei sahen sie einen Film über ein Therapiezentrum samt Werkstatt in der peruanischen Hauptstadt Lima. „Beim Vorbereitungstreffen haben wir ihnen außerdem die Aktion erklärt und die Lieder eingeübt“, erzählt de Vries.

Auch am Sonnabend sind die Sternsinger noch einmal unterwegs. Jede Gruppe wird dabei von einem Betreuer begleitet – „zum Teil sind das ehemalige Sternsinger“, kann de Vries berichten.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt