×
Freiwillige Feuerwehr Hameln ehrt und befördert zahlreiche Mitglieder

337 Einsätze zählt die Feuerwehr

HAMELN. Ihr ehrenamtliches Engagement und ihre Hilfe ist durch nichts messbar.

Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite

In Zahlen aber kann man die Arbeit der Hamelner Freiwilligen Feuerwehr kurz aufzeigen: 183 Mitglieder, darunter 89 in der Einsatzabteilung, 14 in der Kinder- und weitere 27 in der Jugendfeuerwehr. Geleistet wurden 18 449 Dienststunden im vergangenen Jahr. Es gab 337 Einsätze, darunter 107 Brände, 136 Hilfe- und zwei Dienstleistungen sowie 92 Fehlalarme.

An einen der Einsätze erinnerte Ortsbrandmeister Christoph Nolte die Freiwilligen Feuerwehrleute in ihrer Mitgliederversammlung. Am 5. März vergangenen Jahres geriet ein Wohnhaus an der Morgensternstraße in Brand, bei dem es zu einer Rauchgasdurchzündung kam und sich das Feuer schlagartig auf das Obergeschoss ausbreitete. Da die Einfahrt zu dem auf einem Hinterhof stehenden Haus nicht möglich war, konnte das Drehleiterfahrzeug nicht zum Einsatz kommen. Die Feuerwehr war über acht Stunden im Einsatz. Diese Arbeit schweißt zusammen. Auch nach Ende der aktiven Dienstzeit bleibt die Kameradschaft erhalten. Linus Tschierschke wurde für 65 Jahre, Werner Dungs für 60 Jahre und Heinz Gurski für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Für besondere Verdienste im Feuerlöschwesen erhielt Matthias Spieker die Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen in Bronze. Christoph Nolte, Stadtbrandmeister Markus Weber und Jürgen Selle, Abschnittsleiter West, fiel es zu, mehrere Feuerwehrleute zu befördern: Christian Bissel und Steven Gifhorn wurden zum Löschmeister, Jorrit Külp zum Oberlöschmeister und Jens Hildebrandt zum Oberbrandmeister befördert. Auch der Ortsbrandmeister erhielt neue Schulterstücke: Christoph Nolte wurde zum Hauptbrandmeister befördert. Mareike Günther wurde von Nolte zur Feuerwehrfrau befördert, Jonas Appel, Max Fleischmann, Bastian Gettmann und Hannes Gettmann zu Feuerwehrmännern. Marcel Dohmen, Nick Dreger, Robin Fiebig und Jannik Jäckel wurden zu Oberfeuerwehrmännern sowie Karim Ben Fredj, Daniel Möller und Patrick Winnefeld zu Hauptfeuerwehrmännern befördert.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt