×
Heimerfolgüber den Bezirkspokalsieger TuS Drakenburg

3:2-Sieg: Aufsteiger SG Lauenhagen schafft die Riesenüberraschung

Frauenfußball (pm). Die SG Lauenhagen/Pollhagen- Nordsehl/Liekwegen hat den erhofftenÜberraschungssieg gelandet. Mit dem 3:2-Erfolg gegen den Bezirkspokalsieger TuS Drakenburg bleibt die Elf von Trainer Dietmar Arndt dran an den Teams von Hannover 96 und FC Hachetal, die im Abstiegskampf ihrerseits ebenfalls dreifach gepunktet haben.

"Endlich hat es geklappt, einen Vorsprungüber die Zeit zu bringen und das auch noch in einem so wichtigen Spiel", sagte SG-Sprecher Carlo Steinberg erfreut. Dabei war der Erfolg vollauf verdient. Schon in der Anfangsphase machte die SG auch ohne die kurzfristig ausgefallenen Immig und Nicole Werthmüller viel Druck. Bereits in der 3. Minute tankte sich Jessica Orlowski durch und erzielte das 1:0. In der Folge wurden die Gäste allerdings stärker und als die Abwehr der Gastgeberinnen den Ball nicht schnell genug aus der Gefahrenzone bringen konnte, war Lena Bollmann zur Stelle und markierte den verdienten 1:1-Ausgleich (18.). Die SG hielt dagegen und nachdem Lea Hoyer und Melissa Otto (28.) zunächst dir erneute Führung verpassten, traf Miriam Schulte im Nachsetzen als die TuS-Torfrau einen Freistoß von Katharina Kottrup nicht festhalten konnte. Hoyer erhöhte aus dem Gewühl heraus auf 3:1 (57.). Danach begann eine Abwehrschlacht, in der zunächst Torfrau Katharina Stobinski gegen Nadine Göhler (70.) und zehn Minuten später die überragende Nina Bekemeier zweimal in höchster Not die Führung verteidigte. Als zwei Spielerinnen im SG-Strafraum heftig zusammenprallten (82.), ließen alle den Ball außer Acht. Nach einer Behandlungspause setzte der Schiedsrichter das Spiel zur Überraschung aller mit Anstoß und Tor für Drakenburg fort. Vor der Behandlung hatte es keine Spielunterbrechung gegeben, und der unbeachtete Ball hatte irgendwie den Weg ins SG-Tor gefunden. Kurz darauf war die Partie jedoch beendet und die drei Punkte für die Lauenhägerinnen unterDach und Fach. SG: Stobinski, Paulus, Wagner (65. Brochel), Otto, Bekemeier, Ebbighausen, Krohne, Orlowski, Hoyer (84. Wilkening), Kottrup, Schulte.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt