weather-image
25°
Polizeihundverein Hameln bildet erfolgreich aus

308 Mitglieder

HAMELN. Der Polizeihundverein Hameln von 1920 hat seine Jahreshauptversammlung im Vereinsheim der „Kolonie am See“ abgehalten.

Der PHV Hameln ist mit 308 Mitgliedern der stärkste Verein dieser Art in Niedersachsen, berichtet der Vorsitzende Michael Mogalle. Dietmar Hopp, der die Jugendgruppe leitet, äußerte, dass die Freizeitaktivitäten von den Jugendlichen gut angenommen werden, das Training mit dem Hund hingegen, jeden 2. Samstag im Monat, könnte besser besucht werden. Thomas Glatz stellte im Gebrauchshundsport (GHS) für das Jahr 2016 eine steigende Teilnehmerzahl bei den Prüfungen fest. Als Jahresbeste im GHS hat sich Andrea Weinert mit Quay qualifiziert. Von der Basisausbildung berichtete Yvonne Genger. Innerhalb dieser Basisausbildung wurden der VDH-Hundeführerschein und der niedersächsische Hundeführerschein angeboten. Hierbei richtete sie ihre Glückwünsche an die neuen Besitzer des VDH-Hundeführerscheins, Stella Flegel mit Jack-Rassel Bibi, Marc Copei mit Mix Baffy, Dr. Ulrike Böger-Hinz mit Pudelmix Csilla, Bernd Christ mit Mittelspitz Danny und Nina Christ mit Mix Kena. Gabriela Beiße, Ausbilderin im Turnierhundsport (THS), war mit ihren Schützlingen sehr zufrieden. Acht Hundeführer wurden Kreismeister. Bei der Landessiegerprüfung gab es einen Landesmeister, drei Vizemeister, einen dritten und einen vierten Platz. Dann überreichte Gabriela Beiße an Fenja Koch mit Luke den Jugendpokal und für die Geländeläufer an Eva Strohdeicher mit Polly, Dominic Matthies mit Lucy, an Nina Meyer mit Jayla.

Den Pokal für das Team des Jahres erhielt auch Nina Meyer mit Jayla. Klaus Jäckel gibt einer Sportgruppe, die seit 2014 feste Trainigseinheiten betreibt, Rallye-Obedience. Der aktive Teil besteht aus 13 Hundeführern. Diese haben im letzten Jahr auf Wettkämpfen gute Ergebnisse erzielt.PR

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare