weather-image

28:36-Pleite für Bad Nenndorf bei SV Söhre

Handball (hga). Mit einer Niederlage im Gepäck ist der VfL Bad Nenndorf in der Landesliga vom Aufsteiger SV Söhre nach Hause geschickt worden. Beim 28:36 (9:16) offenbarte der VfL viele Schwächen und Fehler.

Ein Punkt der Kritik war wieder einmal die Chancenverwertung, die VfL-Trainer Rainer Hinze nicht optimal umschrieb. Schon der Beginn des Spieles zeigte die Richtung für den VfL Bad Nenndorf auf. Viele technische Fehler brachten zusammen mit einem völlig verschlafenen Auftakt das 5:10. "Wir haben einfach nicht ins Spiel gefunden, am besten waren wir noch in Unterzahl", erklärte VfL-Trainer Rainer Hinze. Der 9:16-Rückstand zur Pause wurde nach dem Seitenwechsel von mannschaftlich gut spielenden Gastgebern auf 15:22 und 20:27 erhöht. Der VfL Bad Nenndorf steckte nicht auf, es gelang den Rückstand auf 26:30 (56.) zu verkürzen. Nach einer Auszeit kassierte der VfL Treffer, wo sie nicht fallen sollten, nämlich über die Mitte. "Mit einer besseren Chancenverwertung wäre die Niederlage nicht so deutlich gewesen", befand Rainer Hinze und blickte auf das kommende Wochenende: "Abhaken und nächste Woche besser spielen." VfL: Kleine 7, Rose 5, Schröder 4, Oberheide 4, Peters 3, Zieschank 3, Bartels 2.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt