weather-image
-1°

2:4-Schock für Niedernwöhren

Bezirksliga (jö). Die zwischenzeitlichen Erfolge des TuS Niedernwöhren sind seit gestern Geschichte. Mit dem 2:4 gegen den TV Stuhr ging ein ganz wichtiges Spiel verloren. "Der Fahrplan zum Klassenerhalt sah einen Sieg vor. Jetzt wird es ganz eng für uns", meinte TuS-Sprecher Bernd Bövers.

Niedernwöhren begann stark, hatte durch Tim Buchwald, Jan Carganico und Stefan Büngel in der ersten halben Stunde gute Chancen. Dann aber der Schock: Stuhr fuhr einen Konter und ging durch Rassaa mit 1:0 in Führung (31.). Marcel Baluschek glich zwar in der 45. Minute nach Flanke von Jan Carganico aus, doch das Spiel des TuS Niedernwöhren war fortan von einem Virus befallen. Stuhr ging durch Yisilurt in der 50. Minute erneut in Führung. Stefan Büngel glich in der 70. Minute aus, doch die die Konzentration und Ordnung war bei den Platzherren längst verloren gegangen. Als Mensching in der 80. Minute ein Foul beging, verwandelte Weickert den Elfmeter in der 80. Minute zur 3:2-Führung der Gäste. Den Treffer zum 4:2-Sieg des eigentlich durchaus bezwingbaren TV Stuhr erzielte Rassaa in der Nachspielzeit. TuS: Ehlerding, Mensching, Ahnefeld, Scholz, Blaume, Fietz (74. Preuß), Stadtkowitz, Carganico, Buchwald (76. Wulf), Büngel, Baluschek.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt