×

24 neue Corona-Fälle in Hameln-Pyrmont

BAD MÜNDER/HAMELN. 24 neue Corona-Infektionen sind im Landkreis Hameln-Pyrmont von Montag auf Dienstag hinzugekommen. Im selben Zeitraum sind 13 weitere Menschen genesen. In Bad Münder sind weiterhin akut 30 Menschen infiziert.

Aktuell sind im Landkreis insgesamt 270 Menschen akut infiziert. 21 (-3 im Vergleich zum Vortag) werden stationär behandelt.

Es gab einen weiteren Todesfall: "Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 84-jährigen Hamelner", teilt der Landkreis mit. "Hinsichtlich der Todesursache kann ein Zusammenhand mit seiner SARS-CoV-2 Infektion nicht ausgeschlossen werden." Im Kreis sind nun 88 Menschen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorben.

258 (-10) Personen sind kreisweit in Quarantäne. In Bad Münder sind 30 Personen akut infiziert, zusätzlich 52 (+2) in Quarantäne. Seit Beginn der Pandemie liegt die Gesamtzahl der Erkranken im Landkreis bei 3344 . 2986Menschen sind genesen.

Aktuell verzeichnet der Landkreis  18.049 (+455) Erstimpfungen - damit liegt die Quote  bei 12,1 Prozent. In Niedersachsen beträgt sie 10,9 Prozent, in Deutschland 11,1 Prozent.

Die aktuell Infizierten verteilen sich wie folgt:

Aerzen 23  (+1)

Bad Münder 30 

Bad Pyrmont 31 (+1)

Coppenbrügge 16 (-2)

Emmerthal 30 (+5)

Hameln 125 (+5)

Hessisch Oldendorf 13 (-1)

Salzhemmendorf 4 (+1)

Aktuelles und Hintergründe rund um die Coronakrise unter www.ndz.de/corona.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt