weather-image
Baukosten explodieren: Politik reagiert "erschrocken"

22,3 Millionen für Schulzentrum Nord?

Hameln. Neue Klassenräume, „Lernlandschaften“ und abermals eine neue, diesmal gemeinsame Mensa – das sehen die Pläne der Architekten für das Schulzentrum Nord vor. Ein ganz neuer Gebäudetrakt soll das Albert-Einstein-Gymnasium (AEG) und die Integrierte Gesamtschule (IGS) miteinander verbinden. Vertreter aller Ratsfraktionen bewerten die Pläne grundsätzlich positiv. Allerdings sorgen die Kosten für einen Schock: Eine erste Schätzung geht jetzt von 22,3 Millionen Euro aus.

270_008_6778097_hm111_IGS_0712.jpg
Hans-Joachim-Weiß-Redakteur-Lokales-Hameln-Dewezet

Autor

Hans-Joachim Weiß Reporter zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt