weather-image
14°
SPD-Kandidat Wilde fordert günstigeres Schulzentrum Nord

21,2 Millionen Euro: „Das sprengt alles“

Hameln. Die Summe ist gewaltig – die Zustimmung in der Politik bisher dennoch überwältigend: 21,2 Millionen Euro soll der Umbau des Schulzentrums Nord nach derzeitiger Planung kosten. Ralf Wilde, Oberbürgermeisterkandidat der SPD, warnt nun jedoch: „Das sprengt alles“, sagt er mit Blick auf den städtischen Haushalt. Wilde setzt nun auf den noch ausstehenden Architektenwettbewerb, der das Projekt günstiger machen soll. „Es muss doch möglich sein“, hofft der OB-Kandidat zudem, „zwischen Stadt und Landkreis eine Lösung zu finden, die nicht irgendwann zu dem Vorwurf führt, wir würden Geld verbrennen.“

270_008_7046493_hm103_Wilde_Wal_2803.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt