weather-image
28°

21 Damen-Teams spielen um den Schaumburg Pokal

Tischtennis (la). 21 Damen-Teams haben sich für den Kampf um den Schaumburg Pokal angemeldet. Pokalchefin Kerstin Lange hat die erste Auslosung vorgenommen. In der ersten Runde haben elf Mannschaften ein Freilos und zehn müssen gegeneinander antreten. Gespielt wird wie gewohnt mit Dreier-Mannschaften nach dem Swathling-Cup-System bis zum fünften Gewinnpunkt. Pro Spielklasse wird eine Vorgabe von einem Punkt gewährt.

Die besten vier Teams qualifizieren sich für die Endrunde, die am 26. April 2008, ausgespielt wird. In der ersten Runde treffen folgende Teams aufeinander: SV Engern (KL) - TTC Borstel I (BL), SC Deckbergen-Schaumburg II (BK) - TSV Hespe (BK), TSV Hohenrode (KL) - VfL Bad Nenndorf (BK), MTV Waltringhausen (BK) - SG Rodenberg II (BL) und TuS Germania Hohnhorst (KL) - TTC Borstel III (BK). Bis zum 30. Oktober müssen die Heimmannschaften ihren Gegnerinnen drei Spieltermine anbieten und bis zum 30. November muss die erste Runde beendet sein. Ein Freilos haben in der ersten Runde der TuS Jahn Lindhorst I (BOL), TSV Algesdorf (KL), TTC Borstel II (BK), TSV Steinbergen II (KL), SC Deckbergen-Schaumburg I (BL), SC Deckbergen-Schaumburg III (BK), TSV Kathrinhagen (KL), TTC Borstel IV (KL), TSV Steinbergen I (BL), TV Bergkrug (BK) und SG Rodenberg I (BOL).

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare