weather-image
19°
Die Autobahn lässt die Kriminalitätszahlen für Rinteln steigen / Mit 60 Prozent hohe Aufklärungsquote

2007: Totschlag, Brandstiftung, Diebstähle

Rinteln (wm). Eigentlich könnte das Polizeikommissariat Rinteln (auch zuständig für das Auetal) mit blendenden Zahlen in der Statistik für das Jahr 2007 aufwarten: Im Landesvergleich geringe Kriminalität (2336 Straftaten, 196 weniger als im Jahr 2006), dafür eine hohe Aufklärungsquote (60 Prozent) - gebe es da nicht die Autobahn, die das eigentlich positive Bild der Statistik trübt. Denn die kriminellen Aktivitäten an der Autobahnraststätte Auetal - rund 200 Fälle im Vorjahr, meist Tankbetrügereien und Diebstahl - tauchen in der Rintelner Statistik auf, obwohl eigentlich die Autobahnpolizei zuständig ist.

Der kurioseste Fall: Während Polizeibeamte einen randalierenden


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt