×

200 000 Euro für Gebäude-Gutachten

200 000 Euro sind im städtischen Haushalt fürs kommende Jahr für "Wirtschaftlichkeitsberechnungen" reserviert: Experten sollen bei Bedarf städtische Gebäude unter die Lupe nehmen können, die umgenutzt, umgebaut oder abgerissen werden sollen. Der offizielle Titel des Postens lautet "Aufwendungen für Gutachten durch Dritte". Im Jahr 2021 rechnet das Bauamt mit einem Bedarf von 100 000 Euro. Auch in den Folgejahren sollen es jeweils 100 000 Euro sein.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt