weather-image
-3°

1,8 Promille: Mann auf der B 217 gestoppt

Fast 1,8 Promille Atemalkohol – dass der Fahrer eines Ford Focus Probleme hatte, war der Besatzung eines Streifenwagens der Polizei Bad Münder in der Nacht zu Sonntag schnell klar. Sie waren in Hachmühlen auf das Fahrzeug des 52-jährigen aus Hildesheim auf der B 217 aufmerksam geworden.

Foto: dpa

In der Ortsdurchfahrt Hachmühlen überfuhr der Ford die Bordsteinkante, der Fahrer lenkte sein Fahrzeug ohne erkennbaren Grund mit den Rädern der rechten Seite über den Gehweg. Schwankende Geschwindigkeiten komplettierten das Bild für die Polizisten – am Ortsausgang stoppten sie den Hildesheimer.

„Den Beamten schlug während der Kontrolle starker Alkoholgeruch entgegen“, schildert Jens Petersen von der Polizei den ersten Eindruck der Streifenwagenbesatzung. Der Mann „pustete“ fast 1,8 Promille, war aber nicht bereit, mit den Beamten zur Blutprobe durch einen Arzt zum Polizeikommissariat zu fahren – er kündigte sogar an, sich zu wehren.

Erst als weitere Polizisten aus Hameln hinzukamen und die Mitfahrer des 52-Jährigen ebenfalls beruhigend auf den Mann einredeten, konnte er gefesselt zur Dienststelle gebracht werden. Er beleidigte die Polizisten, war nach Polizeiangaben auch nicht mehr in der Lage, gefahrlos seinen Weg zu Fuß fortzusetzen – weshalb ihm für die Nachtstunden ein Platz im Polizeigewahrsam zugeteilt wurde.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt