weather-image
13°

1:5-Demütigung für TSV Exten

Bezirksliga (jö). Der TSV Exten setzte am Samstag seine Talfahrt fort. Der Aufsteiger verlor das wichtige Spiel gegen den mitbedrohten SV Koldingen auf eigenem Platz mit 1:5.

Extens Leistung war besorgniserregend schwach. Entscheidend war das katastrophale Zweikampfverhalten. Die Sieker-Schützlinge deckten nicht hautnah, sondern auf Sichtkontakt. Koldingen lag bereits zur Pause mit 2:0 vorne. Sebastian Mündel spielte sich bei der Führung in der 7. Minute links allein durch. Das 2:0 erzielte Mithat Hot mit einem 20-Meter-Fernschuss in der 15. Minute. Auch nach der Pause ergaben sich für beide Mannschaften nur wenige Torchancen. Der effektive SV Koldingen schoss noch vier Mal - und machte daraus drei Tore. Dimitri Kiefer drückte in der 52. Minute einen Pfostenabpraller zum 3:0 über die Linie und Mithat Hot traf in der 61. Minute mit einem erneuten Fernschuss zum 4:0. Extens Ehrentreffer von Arthur Michel fiel in der 75 Minute und war für den weiteren Spielverlauf bedeutungslos. Es blieb die einzige Torszene der Eintracht. Den 5:1-Endstand stellte der gerade eingewechselte Sergej Loroy in der Schlussminute her. TSV: Krohn, Michel, Braunert, Potthast (46. Baltic), Bode, Heise, Luthe (72. Neubert), Bender, Matthias Appel, Mehic (68. Martin Appel), Anke.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Telefon: 05041 - 78934
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Anzeigenberater
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Angebote (Online): Aboshop
    Abo-Service (Telefonisch): 05041 - 78921

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt