weather-image
31°
Feldpost: Für Soldaten im Auslandseinsatz die wichtigste Brücke in die Heimat

150 Tonnen Post in jedem Monat

Bückeburg (jp). "Schreib mal wieder - 15 Jahre Feldpost als Brücke zur Heimat": Zum Vortrag mit diesem Thema konnte Klaus Suchland, Vorsitzender der Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik, Sektion Minden, rund 80 Zuhörer begrüßen. Als Referent war Nils Becker von Neubrandenburg nach Achum gekommen, wo die Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik zu dem Vortrag ins Offiziers-Kasino eingeladen hatte. Der Hauptmann der Reserve ist im Bereich Fahrdienst der Deutschen Post AG tätig und für die Abwicklung der Feldpost an die Soldaten zuständig. Ehrengast des Abends war Dieter Seegers-Krückeberg. Der aus Barsinghausen stammende Brigadegeneral der Reserve a. D. war Anfang der 1990er Jahre maßgeblich für den Aufbau der Feldpost verantwortlich.

GfW-Vizevorsitzender Ulrich Wilke (Mitte) begrüßt mit Brigadegen


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt